6 Weiber und eine Knalltüte …

28 Feb

Ja, es war mal wieder höchste Eisenbahn, 
dass sich die beiden Blondies auf den Weg 
zu Mutter Theresa gemacht haben…
Ja, das meine ich so, wie ich’s schreibe.
Unsere ganz persönliche Mutter Theresa!
Nämlich: Birgit!!!! Die Züchterin von Meggi. 🙂
Also alles in Auto geschmissen, samt blondem Wirbelwind,
und ab die Post!
 v.l.n.r. Coco, Bea, Meggi
Die Vorfreude war groß! Endlich mal wieder ein bisschen schnacken, die neuesten Infos austauschen und die Gelegenheit des gemeinsamen Spaziergangs nutzen um die Hunde zusammen toben, spielen und aufmüpfen zu lassen.
Dort angekommen, warteten Birgit und Frank bereits auf uns…
Wisst ihr, wenn Menschen sich begrüßen, ist das eine Sache,
aber wenn ein Zögling“nach Hause“ kommt und Mutter Theresa quasie leibhaftig vor
einem steht, ist das etwas gaaanz anderes.
Ich mache also den Kofferraum auf und ehe ich sagen kann Meggi, nein! ist der blonde Bitz schon rausgeschossen (man bedenke: ich hatte die Kofferraumklappe erst 7,3 cm weit geöffnet!).
EGAL! Meggi kann auch über Wasser gehen, wenns die Situation erfordert…. glaubt mir.
Da stand ich nun. Ich beobachtete Birgit wie sie sich sehr über Meggis Ankunft freute, hörte den Wind in den Baumkronen rauschen.. hinter mir fuhr ein Auto die Straße entlang… 
und: auf der Hofeinfahrt vom Nymphenseezwinger sprang ein völlig aus den Fugen geratener, halbgroßer, blonder mit Fell bedeckter Flummi um Birgit herum, verfiehl in theatralisches Gewinsel und Gejaule, hüpfte dann wieder, etwa so hoch wie die Tanne neben der ich stand, warf sich dann wieder auf den Boden, ihr zu Füßen, sprang wieder auf und gab Laute von sich, die die Nachbarschaft denken lassen würden Hörst du das Schatz, da quält jemand einen Hund! 
Die Übung: man springt nicht an Personen hoch, war bis hierhin also für den Arsch! 🙂
Naja, aber bei Mutter Theresa drücken wir mal ein Auge zu, oder?? 😉
Einen Moment später trafen auch Coco und Jeanette ein 
und insgesammt 7 Weiber machten sich auf den Weg über Felder und Flur.

 Coco vom Nymphensee

 Bea vom Dobiner Land

Sagt mal, wie ist das bei Euch?
Finden bei Euch auch so etwas wie regelmäßige Treffen
mit anderen 2-,4- und auch 8-beinern oder 12-beinern statt? 🙂

Oder ergeben sich solche Treffen meißt bei Spaziergängen?

Haben Eure 4-beiner auch „beste Kumpelz“ die sie unbedingt
regelmäßig treffen müssen?

Meggi brennt darauf zu erfahren, wie das bei Euch statt findet!! 🙂

Bis zum nächsten Treffen!

Weiter schnüffeln in:

3 Antworten zu “6 Weiber und eine Knalltüte …”

  1. schokoemma 5. März 2011 at 22:00 #

    Hej Meggi,

    nach Hause kommen ist immer super schön – die Freude kann gar nicht groß genug sein – war sicher ein tolles Treffen…

    wir haben jetzt eine neue Freundin gefunden mit der wir uns einmal in der Woche treffen – und die freude wird von woche zu woche größer 😉

    LG
    Emma

  2. ebby 5. März 2011 at 12:44 #

    Boah, da wäre ich auch gern dabei gewesen. Eure Ebby

  3. Anonymous 1. März 2011 at 12:08 #

    Hallo Meggi und Frauchen!

    Na, wenn das mal nicht ein toller Tag war… Gleich 7 Mädels auf einen Haufen! Das kann doch nur GUT gehen, nicht wahr?

    Wie immer richtig tolle Fotos!

    Beste Grüße sendet Tanja

Antworten